Login

Sponsoren SVS

 

 


 

 


 

 


 

 

"Hier Klicken für mehr Details!"

SVScharzfeld.de

Pokalendspiele am 02. und 03. Juni

Pokalendspiele in Scharzfeld

 

Mit dem Endspiel im Sputniks-Kreispokal der Damen beginnt am Freitagabend das Pokalwochenende auf dem Sportplatz in Scharzfeld. Am Samstag stehen dann ab 13 Uhr die Finalspiele der Herren an.



Den Auftakt machen am Freitag um 19.15 Uhr die Damen. Dabei kommt es zum absoluten Topspiel zwischen dem Spitzenreiter SG Groß Schneen/Gleichen II und dem Tabellenzweiten FC Lindenberg Adelebsen. Beide Teams setzten sich in den zwei vorherigen Runden im Pokal relativ deutlich durch und stehen verdient im Finale. Hier sind die Damen der SG Groß Schneen/Gleichen II der Favorit. Dem Tabellenführer ist zwei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. 16 Siege aus 16 Spielen mit einem Torverhältnis von 96:3 sprechen für sich. Auch der heutige Gegner aus Lindenberg Adelebsen musste sich dem Favoriten in den beiden direkten Duellen geschlagen geben.



Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der Herren. Um 13 Uhr eröffnen der SC Hainberg IV und die SG Herberhausen/Roringen mit dem Finale des Krombacher-Kreispokals für die 2. und 3. Kreisklasse den Tag. 
Etwas überraschend steht die vierte Mannschaft des SC Hainberg im Endspiel. Das Team aus der 3. Kreisklasse C setzte sich gegen dreimal klassenhöhere Teams durch. Niemetal (2:1), HNK Göttingen (5:4 n.E.) und Sattenhausen (1:0) mussten sich geschlagen geben. Besonders Torjäger Martin Schwalm steht für den Hainberger Erfolg.
Mit der SG Herberhausen/Roringen steht den SCH nun ein weiteres Team aus der 2. Kreisklasse gegenüber. Die SG schaltete auf dem Weg ins Finale unter anderem die dritte Mannschaft der Hainberger mit 9:1 aus. Die folgende Siege gegen Wulften (4:3), Herzberg (1:0) und den 1. FC Gimte (1:0) fielen knapper aus.



Das Endspiel um den Krombacher-Kreispokal der 1. Kreisklasse bestreiten ab 15 Uhr die SG Pferdeberg und der SC Rosdorf. Während der SCR in der Südstaffel aktuell auf dem achten Rang steht, ist steht Pferdeberg bereits als Meister im Norden fest. Daher gehen die Eichsfelder auch als leichter Favorit in die Partie. Nur zwei Spiele musste die SG im Pokal bestreiten. Hörden und Escherode/Uschlag wurden knapp geschlagen. Hinzu kam ein Freilos in der ersten Runde sowie der nicht Antritt es TSV Holtensen. 
Der SC Rosdorf war in jeder Runde aktiv und setzte sich dabei gegen Hahle II (5:2), Nesselröden (4:1), Niedernjesa (2:0) und Nikolausberg (3:1) durch.


Um 17 Uhr wird dann im Finale des Krombacher-Kreispokals der Kreisliga angepfiffen. Aus der Südstaffel treffen der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und der FC Lindenberg Adelebsen aufeinander. Der SV kämpft in der Liga als Tabellenzweiter noch um die Meisterschaft. Lindenberg steckt hingegen im Abstiegskampf. 
Dennoch sollte es ein spannendes Duell werden. 
Der FCLA kassierte in seinen bisherigen Pokalspielen noch kein Gegentor. Harztor (2:0), Neuhof (2:0), der SC Eichsfeld (2:0) und Hahle (1:0) schafften es nicht, die Lindenberger Defensive zu überwinden. 
Die Partien SV Groß Ellershausen/Hetjershausen waren bis auf den 4:0-Sieg über die zweite Mannschaft des TuSpo Petershütte ziemlich knapp. Mit Groß Schneen (3:2), Scharzfeld (2:1) und Rotenberg (2:1) lieferte man sich packende Duelle.
Ähnlich knapp wird es morgen auch im Endspiel gegen den FC Lindenberg Adelebsen werden.