Login

Sponsoren SVS

 

 


 

 


 

 


 

 

"Hier Klicken für mehr Details!"

Aktuelle Infos

1. Runde Bezirkspokal

Es ist wieder soweit! Die Saison beginnt für den SVS mit einem Bezirkspokal Heimspiel am Mittwoch, den 07.08.12. Gegner ist der TSV Eintracht Wulften.

 

Der Gegner spielt diese Saison in der Bezirksliga und somit eine über dem SVS und ist dadurch leicht favorisiert. Allerdings hat der SVS beide Heimspiele im letzten Jahr gegen Wulften gewonnen und das Ergebnis ist somit völlig offen.

 

Anstoss ist Mittwoch um 18.30 Uhr in Scharzfeld!

 

Der SVS hofft auf bestmögliche Unterstützung!

 

 

SVS startet mit Heimspiel in die neue Saison

Mit einem Heimspiel gegen die Reserve des VfR Osterode startet der SV Scharzfeld am Sonntag, 12. August um 15 Uhr, in die neue Saison.

Am 2. Spieltag ist der SVS aufgrund der ungeraden Zahl an Mannschaften (15) spielfrei. Im Rahmen der Sportwoche spielen die Sandhasen am 26. August um 15 Uhr zu Hause gegen den VfL Herzberg. Eine Woche später muss die Hahn-Elf zum ersten Mal auswärts beim Bezirksliga-Absteiger SV Förste antreten. Dem folgen dann zwei weitere Heimspiele gegen den Aufsteiger SSV Neuhof (9. September) und den 1. FC Freiheit (16. September).


Das letzte Spiel im Jahr 2012 soll am Samstag, 24. November beim VfR Osterode II stattfinden. Den Start ins neue Jahr bestreitet der SV Scharzfeld eine Woche später als die restlichen 14 Teams. Zum Auftakt am 3. März ist der SVS spielfrei. Ein Woche später, am 10. März geht es zum Derby nach Herzberg. Am 29. Spieltag ist der SV Bad Lauterberg zum letzten Heimspiel in Scharzfeld zu Gast. Am letzten Spieltag der Saison müssen die Sandhasen beim VfL Badenhausen antreten.

Die Reserve des SVS ist zum Saisonauftakt in der 1. Kreisklasse am Sonntag, 19. August um 12.45 Uhr, beim TSV Eintracht Wulften II gefordert. Zum ersten Heimspiel kommt die SG Hattorf II/Elbingerode nach Scharzfeld. Schwer wird es für die Mannschaft von Trainer Stefan Richter an den letzten vier Spieltagen der Saison. Mit der SG Barbis/Südring, SV Lerbach, FC Dostluk Spor und dem SV Bad Grund warten die Favoriten auf den Aufstieg auf den SVS II.

Oderpokal 2012

Der traditionelle Oderpokal findet in diesem Jahr am 28. und 29. Juli sowie am 4. August auf dem Sportplatz Oderfeld in Barbis statt.


Der SV Scharzfeld trifft dabei in Gruppe B am Sonntag, 29. Juli auf den SV Pöhlde (15 Uhr) und den SV Bad Lauterberg (17 Uhr). Um 16 Uhr spielen Pöhlde und Bad Lauterberg gegeneinander. Wie im vergangenen Jahr beträgt die Spielzeit einmal 45 Minuten. Die Finalspiele gehen dann wieder über die vollen 90 Minuten.


In Gruppe A kämpfen am Vortag Gastgeber SG Barbis/Südring, FC Merkur Hattorf und Titelverteidiger TSV Eintracht Wulften um den Einzug ins Finale.
Am Samstag, 4. August stehen dann die Finalspiele an. Um 15 Uhr startet der Tag mit den Spiel um Platz 5. Im Anschluss um 17 Uhr wird Platz drei ausgespielt. Das Finale um den begehrten Pokal beginnt um 19 Uhr.


Im Vorjahr belegte der SVS den dritten Platz. Nach einem 1:0-Sieg in der Vorrunde über den SVL, spielte man gegen die Wulftener Eintracht 2:2. Da Wulften im letzten Gruppenspiel mit 2:0 gegen Bad Lauterberg gewann, fehlte den Sandhasen ein Tor zum Finale. Im Spiel um Platz drei ließ man dem SV Pöhlde beim 8:0-Kantersieg keine Chance.


Im Jahr 2009 gelang dem SVS der Sieg des Turnieres. Nach dem Wulften und Hattorf in der Vorrunde besiegt wurden, gewann man das Finale auf dem heimischen Sportplatz gegen den SV Bad Lauterberg nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2.


Ein Erfolg in diesem Jahr scheint in dem recht ausgeglichenem Teilnehmerfeld möglich.

SV Scharzfeld ist das fünft-Fairste Team im NFV Kreis Osterode

 

Deutlich verbessert hat sich der SV Scharzfeld im VGH-Fariness-Cup. Der SVS belegt im NFV-Kreis Osterode den fünften Platz. In ganz Niedersachsen bedeutet dies Rang 144 von 1060 Mannshcfaten. In 26 Spielen sah die Mannschaft von Trainer Michael Hahn 44 gelbe Karten und drei Gelb-Rote. Dadurch kommen die Sandhasen auf einen Quotienten von 2,04. Dieser Wert setzt sich wie folgt zusammen: Für eine gelbe Karte gibt es einen Strafpunkt, für Gelb-Rot drei und für Rot fünf Zähler. Zudem schlagen Sportgerichtsurteile und unsportliches Verhalten mit jeweils zehn Punkten zu Buche. Die Summe der Strafpunkte geteilt durch die Anzahl der Saisonspiele weist den Quotienten aus.


Nach der Hinrunde belegte der SV Scharzfeld noch den achten Platz. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Sandhasen bereits die drei gelb-rote Karten (Martin Gehrig, Michel Jiru und Danny Polske) gesehen. In der vorherigen Saison standen die Scharzfelder noch ganz weit unten in der Rangliste. Platz 17 im Kreis und 750 in Niedersachsen waren das Ergebnis von 57 gelben Karten, sechs Gelb-Roten und drei Roten.


Fairstes Team in diesem Jahr war der TSC Dorste (1,61). Nur eine gelb-rote Karte kassierte der Kreisligist neben 39 Gelben. Unfairstes Team war der FC Merkur Hattorf. In 34 Spielen in der Bezirksliga sah der Absteiger 108 Gelbe, 11 Gelb-Rote und vier rote Karten. In ganz Niedersachsen belegten die Hattorfer den 1035. Platz. Auf dem letzten Rang der Kreisliga landete der VfB Bad Sachsa (3,85). Ausschlaggeben hierfür war das Nicht-Antreten im Spiel gegen die VfR-Reserve.

 

Kevin Wolf wechselt zum SVS

Der SVS darf einen Neuzugang für die neue Saison begrüßen.

Kevin Wolf, ein alter bekannter, wird zur neuen Saison wieder seine Fussballschuhe für den SVS schnüren.


Kevin war bereits von 2001-2010 für den SVS aktiv.

 

Wir wünschen Kevin mit dem SVS eine sehr erfolgreiche Zeit.