Login

Sponsoren SVS

 

 


 

 


 

 


 

 

"Hier Klicken für mehr Details!"

SV Bad Lauterberg - SV Scharzfeld

Punktgewinn in der Nachspielzeit

 

Mit einem Unentschieden kehrte der SV Scharzfeld vom Nachbarschaftsderby aus Bad Lauterberg zurück. Dabei fühlte sich das 2:2 für die Sandhasen wie ein Sieg an. Einen 0:2-Rückstand konnte man mit zwei späten Treffern noch ausgleichen und so noch einen Punkt aus der Kneippstadt entführen.

 

 

Auf dem schwer zu bespielenden holprigen Rasenplatz an der Lauterberger Augenquelle entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Nach und nach fanden aber die Gastgeber besser ins Spiel und waren vor allem in den Zweikämpfen griffiger. Die Lauterberger passten ihre Spielweise den Platzverhältnissen an und versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Großartige Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Aber auch auf der Gegenseite waren Chancen kaum zu verzeichnen. Zu überhastet versuchten die Sandhasen nach vorne zu spielen und leisteten sich zahlreiche Fehler im Aufbauspiel.

Die beste Möglichkeit hatte Thomas Saar, der nach einem schönen Pass über die Abwehr freistehend vor dem herauslaufenden SVL-Keeper Jörg Pfeiffer vergab (37.). Kurz vor dem Seitenwechsel fiel die zu dem Zeitpunkt verdiente Führung der Hausherren durch einen Sonntagsschuss vom zuvor eingewechselten Adrian Blanke (43.).

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Angetrieben vom Führungstreffer wurde der SVL aktiver. Besonders über Kapitän Serhat Akdas und Stürmer Emin Tutic strahlte man Gefahr aus. In der 54. Minute setzte sich Akdas gleich gegen mehrere Spieler durch. Sein Schuss aus gut 20 Metern landete aber nur an der Unterkannte der Latte. Nach einem langen Ball lief Felix Saar plötzlich alleine Richtung Tor, wo er quer auf Michel Jiru legte, der den Ball zum Ausgleich verwandelte. Zum Entsetzen aller Scharzfelder entschied der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Maurice Milczewski auf Abseits (59.)

Sechs Minuten später kam der SV Bad Lauterberg durch einen abgefälschten Schuss von Akdas zum 2:0 (65.). Danach zogen sich die Kneippstädter zurück und wollten den Vorsprung bis zum Abpfiff verteidigen. Dazu begann man bereits 25 Minuten vor dem Ende mit dem Zeitspiel. Der SVS wurde nun offensiver, konnte sich aber keine gefährlichen Aktionen herausspielen. In der 82. Minute kam im Anschluss an eine Ecke Danny Polske zum Schuss. Diesen konnte Pfeiffer nur abklatschen lassen und Sebastian Crome erzielte per Abstauber den Anschlusstreffer zum 1:2.

Scharzfeld warf nun alles nach vorne und wurde in der Nachspielzeit belohnt. Ein perfekte Flanke von Dennis Schlösser köpfte Arne Hoffschlaeger aus 13 Metern wunderbar ins Tor der Gastgeber zum 2:2-Ausgleich und war damit erneut als Torschütze gegen seinen alten Verein erfolgreich.

 

SVS: #1 Timo Grabowski - #6 Martin Gehrig, #16 Kevin Wolf, #4 Marcel Waldmann, #2 Sascha Preimann (57. #5 Arne Hoffschlaeger), #13 Danny Polske, #17 Michel Jiru, #12 Thomas Saar, #15 Sebastian Crome, #7 Tobias Oehne (46. #9 Dennis Schlösser), #11 Felix Saar (66. #10 Hasan Bülbül).